Nicht-Interventionelle Studien (NIS)

Bei einer NIS werden im Rahmen einer Behandlung mit einem zugelassenene Medikament Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten erhoben, um insbesondere Informationen mit dem Einsatz unter Alltagsbedingungen (anders als in interventionellen Studien) zu erhalten. Arzneimittelunternehmen sind vom Gesetzgeber dazu verpflichtet, derartige Daten der Pharmakovigilanz nach Zulassung eines Arzneimittels zu erheben.

Die Arzneimittelversorgung erfolgt immer über ganz normale Rezepte. 

Nebenstehend sind die Erkrankungen aufgeführt, bei denen wir derzeit an solchen Untersuchungen teilnehmen bzw. schon teilgenommen haben:

Letzte Aktualisierung:
12. Februar 2017

Aktualisierte Beiträge:

  • Nicht-interventionelle Studien
  • Interventionelle Studien
  • Wissenschaftliche Vorträge